Die Intensivprojekte befinden sich an den Standorten Riesdorf und Klepps.

Projekt Arbeiten, Lernen, Wohnen
Verbund Riesdorf und Klepps

Jugendhilfe Sachsen-Anhalt

Textfeld: ► Flyer (PDF) 
der Einrichtung

Sozialpädagogisches Intensivprojekt

Zielgruppe: Grenzgänger

· suchtgefährdet

· stark gestört in der psycho-sozialen Entwicklung (psychiatriegefährdet)

· Erfahrung mit Delinquenz (delinquenzgefährdet)

· Schulverweigerung

· wenn andere ambulante/stationäre Angebote nicht mehr greifen oder Jugendliche im bisherigen Kontext nicht mehr zu betreuen sind

 

Unterbringung gem. SGB VIII §§ 34, 41 bzw. § 35a mit Grenzgängersyndrom.
Ein Clearingprojekt als niederschwellige Einstiegsmöglichkeit, das Hauptprojekt als individualpädagogische Intensivmaßnahme und ein Verselbständigungsprojekt in Kleinstwohngruppen und Einzelwohnungen.

 

Projekt: Arbeiten, Lernen, Wohnen

In Form eines Projektverbundes, bietet ALEP in Sachsen-Anhalt drei Projekte für Arbeiten, Lernen und Wohnen an.

In geschützter Atmosphäre wird das therapeutische Ziel der Nachreifung gewährt. Der notwendige Abstand zur Szene sowie die Eingrenzung der Zugriffsnähe zum jeweiligen Suchtmittel werden somit als eine der Grundvoraussetzungen für die angestrebte Auszeit angeboten. Umfangreiche therapeutische und sozialpädagogische Unterstützung haben das Ziel der persönlichen Neuorientierung. Nach dem Lernprinzip „Learning-by-doing“ können sich die Jugendlichen und jungen Volljährigen handwerklich, kognitiv und sozial weiterentwickeln.