Sozialpädagogen/-innen im Berufsanerkennungsjahr

Jobs bei ALEP e.V.

Alep e.V. ist seit 1988 in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt als freier Träger der Jugendhilfe engagiert. Seit 2003 sind wir in Brandenburg auch im Bereich Seniorenwohnen tätig.

Der Träger ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige bzw. mildtätige Zwecke.

Wir bieten eine Stelle in unserem Wohnprojekt mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen ab 15 Jahren. Die Jugendlichen wohnen bei uns im BEW (Betreutes Jugendwohnen) und BEW (Betreutes Einzelwohnen).

Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe und auf der Basis ihrer im Hilfeplan dokumentierten Ziele unterstützen wir die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei persönlichen, aufenthaltsrechtlichen, gesundheitlichen, schulischen und beruflichen Belangen. Darüber hinaus arbeiten wir mit Schulen, Ausbildungsstellen, Behörden und anderen Kooperationspartnern zusammen. Wir arbeiten im Bezugsbetreuungssystem, das heißt, dass jeder/r Jugendliche eine/n feste/n Betreuer*in (+ Vertretung) hat, an die er/sie sich wenden kann.

Die Arbeitszeit konzentriert sich ganz überwiegend auf Montag  bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr, kann aber bei entsprechendem Bedarf auch am Wochenende oder zu anderen Uhrzeiten notwendig sein.
Wir bieten Ihnen
ein verantwortungsvolles und interessantes Tätigkeitsfeld und die Möglichkeit des Erwerbs von Berufserfahrung in der Arbeit mit jungen  Migrantinnen und Migranten. Sie erhalten bei uns Kenntnisse in der Hilfeplanung, der Kooperation mit einer großen Vielfalt engagierter Institutionen, Behörden und Einzelpersonen sowie in der Dokumentation (u. a. Entwicklungsberichte). Ihre bereits vorhandenen Kompetenzen zu unserem Arbeitsfeld sollen Sie anwenden, erweitern und unterstützt durch das Team reflektieren können.

Die Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr, es besteht die Option auf Weiterbeschäftigung.

Wir wünschen uns Mitarbeiter*innen mit Freude an der Arbeit mit jungen Menschen aus aller Welt, die Lust darauf haben, einen wichtigen Beitrag zu deren Entwicklung zu leisten.

Sie sollen bei uns ein selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten entwickeln, das sowohl von Einfühlungs- als auch Durchsetzungsvermögen geprägt ist.

Unter professioneller Pädagogik verstehen wir ein methodisches Arbeiten auf der Grundlage von Ressourcen- und Lösungsorientierung.

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie eine hohe Lernmotivation, Teamfähigkeit, Interesse am Umgang mit Institutionen und Strukturen sowie die Bereitschaft zur Supervision mitbringen.

Interesse oder gar Vorkenntnisse rund um die Themen Migration/Asyl, Freizeitpädagogik, Systemischer Arbeitsansatz und seelische Gesundheit sind von Vorteil.
 

Vergütung erfolgt nach Vereinbarung.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann freuen wir uns darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen!