Links überspringen

Mutter-Kind-Wohnen

Junge Eltern stehen vor großen Herausforderungen: Zum einen sind sie selbst noch auf dem Weg zum Erwachsenwerden, zum anderen müssen sie bereits Verantwortung für ihr Kind übernehmen.
Unser Projekt richtet sich speziell an junge Eltern, die dabei Unterstützung benötigen. Die Mütter/Väter werden fachlich unterstützt, eine für sie oft mehrfach belastete Lebenssituation zu bewältigen. Wir begleiten die Mütter/Väter, in ihre Rolle hineinzuwachsen und den damit verbundenen Anforderungen gerecht zu werden.

Grundlage für die Unterbringung im Mutter/Vater-Kind-Projekt ist der § 19 SGB VIII für
Schwangere und Mütter/Väter mit ihren Kindern unter sechs Jahren, die aufgrund ihrer
Persönlichkeitsentwicklung Unterstützung bei der Pflege und Erziehung bedürfen.
Das Projekt wendet sich an junge Mütter/Väter bzw. Schwangere, die allein ein oder mehrere Kinder zu erziehen haben und noch nicht in der Lage sind, dies vollständig ohne Unterstützung zu tun.

Dabei handelt es sich meist um junge Mütter/Väter, die selbst noch Hilfe zur Erziehung oder zur Verselbständigung erhalten, da sie ohne diese noch nicht in der Lage sind, den Anforderungen des Alltags mit ihrem Kind und in Kombination mit der eigenen Bildung/Ausbildung gerecht zu werden.

Das Angebot richtet sich an Mütter/ Väter, die

  • allein für ein (jüngstes) Kind unter sechs Jahren zu sorgen haben
    (Die Betreuung schließt auch ältere Geschwister ein, sofern die Mütter oder Väter allein fürsie zu sorgen haben),
  • aufgrund ihrer Persönlichkeitsentwicklung bei der Pflege und Erziehung ihres Kindes Unterstützung benötigen,
  • benachteiligte ausländische junge Frauen, die Betreuung und Schutz nach häuslichen Krisensituationen benötigen,
  • minderjährige unbegleitete Flüchtlinge sind,
  • Unterstützung beim Aufbau und Aktivierung eines sozialen Netzwerkes brauchen,
  • die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Mitwirkung haben,
  • Mütter/Väter, die über Grundlagen zur selbständigen Lebensführung verfügen,
  •  motivierbar sind, perspektivisch eine schulische oder berufliche Ausbildung zu beginnen bzw. fortzuführen oder eine Berufstätigkeit aufzunehmen

Schwangere können auch vor der Geburt des Kindes in dieser Wohnform betreut werden. Der Einzug in die Wohnung sollte spätestens sechs Wochen vor der Geburt erfolgen.

Im Unterschied zum traditionellen Heim für junge Mütter/Väter mit Kleinkindern mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung handelt es sich hier um eine stationäre Hilfe zur Herausbildung, Förderung und Weiterentwicklung/Festigung der Fähigkeiten zur Bewältigung des eigenen Lebens und im Erziehungs- und Versorgungsbereich.

Wir verstehen uns konzeptionell als Individualangebot (mit geringer Betreuungsdichte, Regelleistung und Intensivleistung) mit und ohne interne Kinderbetreuung.

Im Mutter-Kind-Wohnprojekt sollen die Mütter in ihrer Persönlichkeit gefördert werden, um sie zu einem selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Leben mit ihrem Kind zu befähigen.
Der Aufbau einer tragfähigen Mutter-Kind-Beziehung und die Stärkung der
Erziehungsverantwortung und -fähigkeit der jungen Eltern stehen in Vordergrund.
In unserer Arbeit legen wir viel Wert darauf, familiäre, soziale und sozialräumliche
Ressourcen einzubeziehen.

Eine selbständige und eigenverantwortliche Lebensführung und eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft werden entscheidend bestimmt durch Möglichkeiten einer eigenständigen Sicherung des Lebensunterhaltes.
Für uns ist es daher ein wichtiges Ziel, den jungen Müttern die Bedeutung der schulischen und beruflichen Ausbildung für die weitere Lebensperspektive und Selbstständigkeit zu verdeutlichen. Während ihres Aufenthalts wird angestrebt, dass die Mütter einen Sprachkurs absolvieren oder ihre schulische bzw. berufliche Ausbildung fortsetzen oder aufnehmen. Die Mütter werden dabei in allen Belangen unterstützt, wie z.B. durch Unterstützung bei der Suche nach einem Schul- oder Ausbildungsplatz, Entwicklung einer Tagesstruktur oder die hausinterne Kinderbetreuung am Standort Wilhelminenhofstraße 39 von Montag bis Freitag für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren.

Einrichtung Wilhelminenhofstraße

Leitung: Brigitte Kahlmeier

Wilhelminenhofstraße 39
12459 Berlin-Treptow

Tel.: 030-516 442 11
Fax: 030-516 442 13
Email: bjw-wilhelmine(at)alepev.de